ZAHNSTUMPF

Der Zahnstumpf ist vor allem beim Einsatz von künstlichen Kronen oder Zahnimplantaten von Bedeutung. Diese werden nicht einfach am Zahn oder am Zahnfleisch eingesetzt, sondern meist am Zahnstumpf befestigt. Dafür wird zunächst der Zahn präpariert und geschliffen, sodass er sich optimal an die Krone anpasst und diese einfach aufgesetzt werden kann.

Um den Zahnstumpf für die weitere Bearbeitung zu präparieren, schleift Ihnen Ihr Zahnarzt Ihre Zahnkrone bis etwa einen Millimeter unter den Zahnfleischsaum an. Dabei bringt er den Zahnstumpf in eine leicht konische beziehungsweise zylindrische Form. Dabei ist Vorsicht angesagt, denn wenn der Zahnarzt zu tief schleift, ist eine Aufbaufüllung nötig. Schleift er im Gegenzug zu wenig ab, fehlt womöglich Platz für die künstliche Krone oder das Implantat, sodass es sich unsauber ins Gebiss einfügt.

Umgang mit einem Zahnstumpf in der Praxis

Wir von DentisBavaria haben natürlich viele Berührungspunkte mit dem Zahnstumpf. Für künstliche Kronen sowie bei manchen Implantaten und Brücken schleifen wir Ihre Zähne selbst so, dass der Zahnstumpf übrigbleibt und uns einen sicheren Halt für die weitere Arbeit gibt. In der Regel ist dagegen eine Befestigung direkt am Kiefer nötig, da der Zahn zu sehr beschädigt ist. So
können wir beispielsweise einen All-on-4-Zahnersatz nutzen oder Ihnen feste Zähne an einem Tag einsetzen.

Bricht Ihnen eine künstliche Krone ab, suchen Sie eine zahnärztliche Praxis in Ihrer Nähe auf, damit der dazugehörige Zahnstumpf untersucht werden kann. In manchen Fällen ist dieser heile geblieben und kann weiterhin genutzt werden. Ansonsten liegt ein Implantat nahe, damit Sie mit vollen Zahnreihen lächeln können. Sprechen Sie uns, Ihren Zahnarzt in Ingolstadt, gerne an, wenn weitere Fragen bestehen. Wir können Ihnen weitreichend helfen, beispielsweise durch die Funktionelle Myodiagnostik, und stehen selbstverständlich auch für die Zahnarzt-Prophylaxe zur Verfügung.


31. Januar 2021